Was ist Okara?

Was ist Okara?


Der Rückstand bei der Sojadrink-Herstellung, also das Fruchtfleisch der Sojabohnen, wird Okara genannt und ist keineswegs Abfall!
 
Es gibt viele interessante Rezepte mit Okara - einige davon sehen Sie auch in unseren empfohlenen Kochbüchern.
 

Okara ist reich an Ballaststoffen

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig:
  • Ideal als Zugabe zu Müsli, diversen Soßen oder Aufstrichen aller Art. Frisches Okara kann im Kühlschrank in einem luftdicht verschlossenen Behälter maximal eine Woche aufbewahrt werden.
  • Okara können Sie auch im Backrohr trocknen. Dabei entstehen Okara-Brösel, sie Sie als Bröselersatz für z.B. Marillenknödel oder auch für Wiener Schnitzel verwenden können. Okara-Brösel sind luftdicht verschlossen mehrere Wochen haltbar.
  • Veganer benutzen Okara auch oft als Ei-Ersatz. Genau wie Seidentofu ist Okara ein hervorragendes, pflanzliches Bindemittel.
  • In China wird Okara auch für die Schönheitspflege verwendet. Machen Sie sich doch einmal aus dem Okara - am besten verrührt mit selbst gemachter Mandelmilch - Ihre eigene Gesichtsmaske!
 

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Fingerfood, Snacks und Süßes mit Soja und Okara

15,90 *
Auf Lager, sofort versandfertig
Lieferzeit 2-3 Tage
Versandgewicht: 0,71 kg
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand